Sie sind hier:
Irrhausen > Kirchliches > Aktuelles

Vorstellung unseres Pfarrverwalters Sebastian Peifer

Liebe Schwestern und Brüder in der Pfarreiengemeinschaft Arzfeld,

in der Vakanz darf ich mich Ihnen als Pfarrverwalter Ihrer Pfarreiengemeinschaft vorstellen. In der alten Pfarreiengemeinschaft Großkampenberg bin ich vielen noch durch die Mitarbeit in der Vakanz 2008/2009 bekannt und im Gebiet der alten Pfarreiengemeinschaft durch die eine oder andere Aushilfe. Die Erfahrungen und die Begegnungen mit vielen motivierten neben- und ehrenamtlichen Mitarbeitern haben es mir leicht gemacht, die Pfarrverwaltung anzunehmen.
Als Pfarrverwalter bin ich natürlich nicht der neue Pastor, der nahtlos dort anknüpfen kann, wo Pfarrer Hermann-Josef Norta aufgehört und tiefe und gute Spuren hinterlassen hat. Darum bin ich sehr froh, dass er uns weiterhin erhalten bleibt und zusammen mit den beiden Priestern Willi Kneip und Robert Lürtzener Gottesdienste mit Ihnen und für Sie feiert. Bei der Kommunionvorbereitung dürfen wir auf Mithilfe aus dem Dekanat bauen. Ganz herzlich darf ich an dieser Stelle allen danken, die im Pfarrbüro, den Sakristeien und Kirchen, als Messdiener, in den Räten, Besuchsdiensten und auf vielfältige Art und Weise Gemeinde sind und leben.
Dennoch darf uns das alles nicht darüber hinweg täuschen, dass in den 13 Pfarreien kein hauptamtlicher pastoraler Mitarbeiter mehr zur Verfügung steht. Umso wichtiger und im wahrsten Sinne notwendig, dass alle mitdenken, anpacken und beten. In diesem Sinne hat der Kirchengemeindeverband die Weichen in Richtung Zukunft gestellt und ein Zentralbüro in Arzfeld eingerichtet (ab dem 01.10.2016, Tel.-Nr. 06550 - 1229)
Manch einer mag das Pfarrbüro in der Nähe vermissen, aber die Vorteile liegen auf der Hand: Eine Anlaufstelle, die bessere Erreichbarkeit bietet, schnellere und einfachere Absprachen und Terminplanungen.
Hier sieht man, dass auch in der Vakanz viel mitgedacht und angepackt wird und ein möglicher Bewerber auf die Pfarrstelle Arzfeld eine motivierte und lebendige Pfarrei vorfindet.
Bei allem gespannten Warten auf "den Neuen" dürfen wir aber nicht vergessen, dass all unser Tun dem gilt, der immer schon da ist - und in und unter und für uns wirkt: Jesus Christus!
So wünsche ich Ihnen eine gute Zeit und Gottes Segen.

Ihr Pfvw.

Sebastian Peifer

Pfarrer Hermann-Josef Norta ist im Ruhestand

Pfarrer Hermann-Josef Norta ist ab dem 01.10.2016 im Ruhestand - dazu seine persönlichen Worte:

Danken möchte ich allen, die meine Arbeit in den letzten 29 Jahren unterstützt haben. Das sind meine ursprünglichen vier Pfarreien Dahnen, Daleiden, Dasburg und Preischeid. Seit Oktober 2003 ist die Pfarrei Irrhausen hinzugekommen, dann ab August 2015 die Pfarreien der Bezirke Arzfeld und Großkampenberg. Gemeinsam konnte vieles auf den Weg gebracht werden. Besonders die großen und kleinen Renovierungen an den kircheneigenen Gebäuden, die Sammlungen für diese Baumaßnahmen und anderes. Die Kirchengüter liegen bei den Verwaltungsräten in guten Händen. Herzlichen Dank allen stellvertretenden Vorsitzenden und Mitgliedern für die immer intensive Beratung und Beschlussfassung. Zum Ende meiner Zeit als Pfarrer haben Sie alle die Verwaltung ihrer Pfarrgüter in die eigenen Hände genommen. Ganz herzlichen Dank auch dafür.
Die Pfarrgemeinderäte und der Pfarreienrat waren und sind um das geistliche und weltliche Wohl ihrer Pfarreien besorgt. Sie haben mit dafür gesorgt, dass Lektoren, Kommunionhelferinnen und-helfer, Gottesdienstleiterinnen und -leiter ihren Dienst aufnahmen und noch weiter tun. Sie haben Basare und Pfarrfeste organisiert und erfolgreich durchgeführt zugunsten ihrer Pfarrei.
Sie haben der Einführung des "Totengebetshefts" zugestimmt und in ihren Pfarreien eingeführt.
Herzlichen Dank an alle Messdienerinnen und Messdiener, die einen Teil der 29 Jahre ihre Zeit Jesus, der Gemeinde und mir zur Verfügung gestellt hatten und/oder haben.
Danken möchte ich allen Brautleuten und/oder Eltern für die Gespräche, die Sie und ich in der Vorbereitung auf die Ehe, auf die Taufe ihrer Kinder, die Erstkommunion und Beichte und die Firmung geführt haben.
Ebenso danken möchte ich für die Gespräche am Krankenbett, beim Sterben und in der Zeit danach für die Vorbereitung der Abschiedsfeier und Beerdigung.
Danken möchte ich den Kirchenchören für die feierliche musikalische Gestaltung der Gottesdienste und anderer kirchlicher oder weltlicher Feiern. Auch den Musikvereinen gebührt mein herzlicher Dank für ihr Mitwirken bei den kirchlichen Festen und Umzügen. Auch den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren sei herzlich gedankt für den Schutz und das "Himmeltragen" an Fronleichnam, die Sicherung der Prozessionswege an anderen Tagen.
Allen Küsterinnen und Küstern möchte ich ganz herzlich danken für ihren Dienst in der Sakristei, am Altar und im Kirchenraum.
Allen, die die Kirche reinigten, die Wäsche wuschen, die Blumen be- und entsorgten, die Umgebung der Kirche in Ordnung hielten, besonders im Winter Schnee schippten, sage ich ein ganz herzliches Dankeschön!
Ich danke Herrn Pfarrer Peter Maus für die Zeit, in der er die 13 Pfarreien geleitet hatte, und für die Zusammenarbeit auf den verschiedenen Ebenen.
In besonderer Weise danke ich den Pfarrern in Ruhe Willi Kneip und Robert Lürtzener sowie den Pfarrern Georg und Josef Müller und Siegfried May, wie auch den Diakonen Edi Schmitz und Karl Weyandt für ihre Dienste, die sie in meinen Pfarreien übernommen hatten.
Ein besonderes Dankeschön gilt den Damen, die ihre Arbeit im Pfarrbüro Daleiden verrichtet haben: Elli Metz und Cornelia Keilen. Herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit.
Unseren beiden Sekretärinnen Hedwig (Hedi) Hau und Gertrud Kockelmann sage ich ganz herzlichen Dank für ihre Tätigkeit in den Pfarrbüros Arzfeld, Daleiden und Großkampenberg. Für ihre neue Tätigkeit ab dem 01. Oktober 2016 im Zentralbüro Arzfeld wünsche ich ihnen weiterhin eine gute Hand, ihr freundliches humorvolles Wesen und das dplomatische Geschick.
Alle, die ich verletzt habe, bitte ich von ganzem Herzen um Vergebung.

Herrn Pfarrverwalter Sebastian Peifer danke ich von Herzen für die Übernahme der dreizehn Pfarreien. Er wird seine Vorstellung von der Seelsorge im Gottesdienst und im Pfarrbrief kundtun.
Allen Gemeindemitgliedern danke ich herzlich für ihre treue Mitfeier des Gottesdienstes und die Weitergabe des Glaubens an die nächste Generation.
Möge der Herr Euch und Ihnen Gesundheit, Zufriedenheit und seinen reichen Segen schenken. Er stärke unsere Gemeinden in den drei göttlichen Tugenden: Glaube, Hoffnung und Liebe.

Ihr und Euer Pastor

Hermann - Josef Norta

Die gemeinsame Verabschiedung von Pastor Hermann-Josef Norta in den Ruhestand fand am Sonntag, 02.10.2016 um 15.00 Uhr mit einem Fest-Hochamt und anschließendem Empfang in Daleiden statt.

Die "Irser" Verabschiedung ist am Sonntag, 11.12.2016 um 14.30 Uhr geplant.
________________________________________________________________________________
Dazu lädt der Kirchengemeinderat in Vertretung für die Pfarrgemeinde und in Verbundenheit mit dem Musikverein ALLE im Rahmen des Konzertes in der Vorweihnachtszeit in unsere schöne Kirche und anschließend zum gemütlichen Ausklang ins DGH ein.
________________________________________________________________________________

Kirmes 2016

Weltgebetstag der Frauen im März 2016

Am Freitag, den 4.März 2016 feierte die Pfarreiengemeinschaft Arzfeld den Weltgebetstag der Frauen gemeinsam in Arzfeld.

Frauen aus Kuba hatten den Gottesdienst unter das Motto "Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf" gestellt. Sie gaben mit ihrer Gottesdienstordnung ein eindrückliches Beispiel, wie uns Gottes befreiende Botschaft motivieren und tragen kann.
Wenn wir betend handeln werden Mauern zu Türen, die sich weit öffnen und willkommen heißen. Sie denken dabei auch an unser weltweites Miteinander.
In einer Zeit, in der Flüchtlinge durch Mauern ein Leben in Frieden und Gerechtigkeit verwehrt wird, ermutigen sie dazu, Menschenkinder aufzunehmen.

Mit unserer Kollekte unterstützen wir die WGT-Projekte und stärken FRauen auf der ganzen Welt.
Wir bedanken uns bei allen Aktiven, freiwilligen Helfern und den zahlreichen Teilnehmer/Innen für einen rundum gelungenen Tag.
Die musikalische Begleitung hatte die Gruppe "Laudate" übernommen.

 

Kirmes 2012

Die Bilder wurden freundlicherweise von Norbert Gierenz zur Verfügung gestellt.